Skip to content

RadioTux Sendung Juli 2016

Im Sommer

In Sommerbäder

Reist jetzt ein jeder

Und lebt famos.

Der arme Dokter,

Zu Hause hockt er

Patientenlos.

Von Winterszenen,

Von schrecklich schönen,

Träumt sein Gemüt,

Wenn, Dank ihr Götter,

Bei Hundewetter

Sein Weizen blüht.

-- Wilhelm Busch (1832-1908)

Der Sommer ist nun da mit Hitze und Gewittern im Wechselspiel. Die Ferienzeit hat auch begonnen und pünktlich dazu bekamen Ingo und ich (Leszek) ein nettes neues Spielzeug, nämlich ein Jolla C Smartphone, dass wir natürlich direkt ausführlich getestet haben.

Robert hat auch etwas neues das gerade für Audio Freunde sehr interessant sein könnte. Er berichtet über sein neues externes Audio-Interface.

Wir wünschen wie immer viel Spaß!

Shownotes

2016-07-31.RadioTux.Magazin.Juli2016.mp3

2016-07-31.RadioTux.Magazin.Juli2016.ogg

2016-07-31.RadioTux.Magazin.Juli2016.m4a

2016-07-31.RadioTux.Magazin.Juli2016.flac

2016-07-31.RadioTux.Magazin.Juli2016.opus

MP3 Low-Version

Trackbacks

Kromonos am : Kromonos via Twitter

Vorschau anzeigen
RadioTux Sendung Juli 2016 https://t.co/9lyWvWVReP via @radiotux

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Metanoob am :

Hey, wollte dir grad das Display meines Jollas anbieten. Bei mir hat sich mal vor über einem Jahr der Flash scheinbar teilweise verabschiedet und die Hauptplatine ist nicht mehr zu gebrauchen. Schon damals schien das Gerät aus jeder Gewährleistung ausgelaufen zu sein. Zumindest hat der Support nie auf Anfragen reagiert.

Ich wäre also unter Umständen an der Platine interessiert ;-)

Trolli Schmittlauch am :

Ingo, falls du das Jolla1 sowieso aufschraubst, kannst du mal nachsehen, ob der headphone jack einfach ab- und wieder anzulöten ist? Falls ja hätte ich den gern.

Ingo Ebel am :

Hatte es eigentlich nicht vor selbst aufzuschrauben. Aber falls das einer von euch machen will gerne. Ich kann das Gerät jemanden schicken der sich das anschaut. Oder wir sehen uns mal auf einem Event irgendwo und ich brings mit.

Metanoob am :

Bist du auf der mrmcd? Könntest es einem Bekannten mitgeben und ich schicke Trolli den headphonejack aus meiner Platine.

Ingo Ebel am :

Nee da bin ich leider nicht.

Wahrscheinlich komme ich am Sonntag auf die Froscon. Ansonsten schick mir einfach mal deine Adresse per Mail und ich schick das Gerät zu.

Grüße

Trolli Schmittlauch am :

Ich bin auf dem 33C3 zu finden, kannst Du die defekte Platine dorthin mitbringen falls du auch dort bist?

Metanoob am :

Also ich tänzel auf dem Congress rum. Ich bring das Teil mit und du kannst dir gerne die Buchse auslöten.

Gadileth am :

Frage mich gerade echt wie ihr darauf kommt, dass Sailfish OS das nutzbarste freie mobile Betriebssystem ist?

Sailfish OS Oberfläche ist immer noch Closed Source. AOSP Custom Roms sind erstens super nutzbar und vor allem wirklich (außer Kernel Firmware) freie Software.

Mag Ubuntu for phones auch nicht so, aber auch die sind wenigstens freie Software.

Aber klärt mich auf, falls ich was falsch verstanden haben sollte.

Leszek Lesner am :

Ich denke Ingo bezog sich dabei auf die GNU/Linux basierten Systeme. (Ubuntu, Tizen, SailfishOS)

Sicher ist ein AOSP mehr freie Software als ein SailfishOS bei dem die Silica API nicht vollständig offen ist. Es ist aber nicht GNU/Linux basierend.

Natürlich könnte man darüber streiten ob AOSP was nicht vorinstalliert kommt auf 99% der Android Geräte wirklich in der Kategorie "nutzbar" kommt. Da muss man also klären wie weit man den Begriff "nutzbar" nun fasst.

Grundsätzlich ist aber ein AOSP von der reinen Bedienbarkeit wohl nicht schlechter als ein SailfishOS.

Ingo Ebel am :

Genau so wie Leszek beschrieben hat. Er hatte mich ja in der Sendung auch unterbrochen und Einspruch erhoben. Ja Sailfish ist nicht komplett frei das stimmt. Aber eben ein System mit kompletten GNU/Linux Userland im Gegensatz zu Android. Sorry wenn das etwas falsch rüber kam.

wommel am :

der enclosure tag im feed hat für die folge den falschen type (text/html statt audio/mpeg).

Ingo Ebel am :

Danke für den Hinweis. Ist gefixt.

Grüße Ingo

MM am :

Hi, erst einmal vielen danke für die neue Sendung! Macht echt immer Laune euch zuzuhören und in den allermeisten Fällen lernt man noch was dabei :-)

Ich hab überlegt ob ich es mal anspreche, aber da ihr selbst es ja schon erwähnt habt, wollte ich doch die Bitte äußern, dass in Zukunft weniger über Jolla geschnackt wird. Vielleicht am Rande, aber bitte keine specials mehr.

Meiner persönlichen Meinung nach liegt Jolla Inc. wirklich im sterben. Bei mir selbst hat das tablet-Desaster tiefe Spuren hinterlassen und ich denke das da nach der letzten Entlassungs-Welle kaum noch die alten maemo Leute sitzen. Und ein Unternehmen, was die eigene community letzten Endes nur noch zum beta-testen und für die Auslagerung des supports braucht ... sorry, da kann man noch so sehr embedded Linux Fan sein, aber das ist in meinen Augen dann eher ein Rückschritt. Nun also ein Handy bei dem LTE nicht funktioniert, mangels Apps eigentlich Google Services benötigt und nicht frei verkäuflich ist. Dazu dann das altebekannte "ja wir verkaufen Sachen nur ... reparieren ist nicht so unser business"-Gehabe und "wir werden SFOS schon irgendwann vollständig freigeben". Kurzum: Ich denke nicht, dass die Firma Produkte herstellt, die für jemand interessant sein könnten, der die Geräte für einige Jahre betreiben will, oder der openhardware nutzen mag.

Stattdessen sehe ich so viele andere spannende Entwicklungen bei den distros und den frameworks, die man als Normalsterblicher eh kaum verfolgen (oder gar ausprobieren) kann. So viele Werkzeuge (Multimedia, selfhosting, ...) erscheinen in neuen Versionen und da gäbe es doch so viel spannende(re)s zu diskutieren :-)

Ingo Ebel am :

Danke für deinen Kommentar. Dieses Jahr reden wir sicher nicht noch mal über Jolla ;-) Keine Angst. Ich verstehe deine Sichtweise, aber hoffe natürlich dass du dich irrst denn irgendwas außer iOS und Android muss es da draußen doch geben und wenn es nur für 1 oder 2% der Leute interessant ist. Aber die Zeit wird es zeigen.

Grüße

Ingo

MM am :

Hallo Ingo, klar das würde auch mich freuen, wenn es ein pures und sexy mobile Linux gibt. Bereits seit längerem probieren ja die großen Projekte (Ubuntu, Gnome, KDE, ...) an sowas und eigentlich fehlt IMHO nur der runde Schliff und natürlich die passende Hardware, wo das problemlos installiert wird und sich auch problemlos updaten lässt. Ich habe aber in den letzten Jahren wenig Kooperationen gesehen, welche so übergreifend ein "formvollendetes Produkt" hinbekommen hätten. OpenSource funktioniert eben anders und das ist ja auch gut so :-)

Für mich persönlich hat sich eigentlich CyanogenMod und FDROID als recht gute Alternative zu Googles Android entwickelt. Es werden viele Geräte unterstützt und nicht unnötig mit bloatware vollgehauen. Die Apps sind schick und erlauben für mich hohe Produktivität, bei minimalem Pflegeaufwand.

Kaligule am :

ich würde mir sehr wünschen, dass es Europa ein Telefon mit SailfishOS zu kaufen gäbe.

Im Moment behelfe ich mich mit dem Fairphone2 - leider komplett ohne Android Support. Deswegen ist die Anzahl der Nutzbaren Apps noch relativ Beschränkt, aber es reicht zum überleben.

Ich fände es extrem spannend, von euch auch mal von KDE mobile zu hören

Ingo Ebel am :

Ja Plasma Mobile finde ich auch spannend. Bisher gabs es da ja noch nicht soviel zu sehen, aber mittlerweile gibt es ja Releases für 2-3 Smartphones. Müssen wir mal schauen ob wir uns das selber anschauen können oder da nen Interview Partner finden.

Meister Lampe am :

Puh, da hatte ich mit meinem Jolla C ja scheinbar echt Glück. Ich musste gar nichts einreichen und mein Gerät war pünktlich da.

Eigentlich hätte dem Zoll/TNT auch klar sein müssen, dass für alle Geräte die gleichen Bedingungen vorliegen. Gut fürs Mitdenken werden die leider nicht bezahlt, da kann man das scheinbar auch nicht erwarten.

Ich kann übrigens gar nicht genug von SailfishOS hören. Gerne auch mehr zu Plasma Mobile, Ubuntu Phone & Co.

Ingo Ebel am :

Es kam ja sogar noch schlimmer. Die haben mir dann noch ne Zollrechnung über 55 € geschickt. Aber jetzt ist hoffentlich alles geklärt.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen
tweetbackcheck